Drüber

Knicken ist in erster Linie Herr Schmitz (Jan Jasper Kosok). Er arbeitet beim Freitag als Onliner, interessiert sich für das Internet, Katzen, Musik und Popkultur im weitesten Sinne. Er ist in Bottrop geboren und hat es von dort über Dortmund und Hamburg nach Berlin-Kreuzberg geschafft. Er ist ein zugezogener Westfalohanseat, dem regelmäßig eine hervorragende Integration bescheinigt wird. Er kann sich gut in Dinge hineinsteigern, über die er im Anschluss Monologe hält. Gerüchteweise nervt das. Seit dem 7ten Lebensjahr ist er Fan des BVB. Mindestens genauso lang Muttersohn mit 3 bis 4 schlechten Eigenschaften. Unter anderem hat er Volkswirtschaft studiert. Hunde mag er trotzdem.

Knicken war und ist immer wieder gerne Fräulein Tessa, Esther Green, Ji-Hun Kim, Julian Braun, Peter Bounce, Glamcanyon, Jan-Peter Ferdinand und Cheers Chris.

Knicken selbst wurde an einem verkaterten Sonntag aus purer Langeweile ins Leben gerufen und erfreute sich nach kurzer Zeit großer Beliebtheit als in Berlin basiertes Blog für geschmacksorientierte Musik, Parties, Populäres und Dinge, die generell gut sind – über die man aber trotzdem schlecht reden kann. Weil der Betreiber aber inzwischen beruflich unglaubwürdig erfolgreich ist, wurde Knicken sträflich vernachlässigt, so dass es heute mehr oder minder nur mehr Brutstätte für Auswürfe des oben beschriebenen Chevaliers ist.