Monatsarchiv für Februar 2011

Liebe Angela, ahn die Lage mal


Liebe Angela,

Ein kluger Mann sagte 2002, die Sicherheit Deutschlands würde auch am Hindukusch verteidigt. Es wäre doch neiss, wenn 2011 die Sicherheit Deutschlands auch in Berlin verteidigt würde. Und sag jetzt nicht, Strucki hat gottseidank damals nicht “demokratische Grundwerte” gesagt – hätte er sie mal wenigstens besser gemeint. Und genau da hab ich just momentan so ein Problem, denn: demokratische Grundwerte sind ein bisschen wie Hunde – gilt am Hindukusch und in Deutschland, ist so, Indianerehrenwort. Sie sind zwar immer irgendwie süß und zottelig, fangen aber an zu müffeln, wenn man sie nicht von Zeit zu Zeit ordentlich sauber macht. Flohkuren sind manchmal auch tight – im Prenzlauer Berg gibt es da super Läden mit Produkten (auch für Kinder). Jedenfalls will mir dieser penetrante Geruch nicht aus der Nase, was vielleicht auch damit zusammenhängt, dass Kreuzberg ziemlich nah an Fiffis Hinterausgang liegt, um mal im Bilde zu bleiben. Und da kommst Du jetzt ins Spiel – mich selbst lassen die ja nicht ran, die Tür bei Euch in der Waschmaschine ist härter als die im Farbfernseher (beides Haushaltsgeräte). Auch, wenn Du meinst, das wäre alles halb so wild bis jetzt, hättest Du echt fett was gut bei mir, wenn Du Fritz von Pritz mal mit zum Frisör nehmen würdest. Weißt schon, anderer Kunde, gleiches Programm. Und Du hast es ja auch versprochen (s.o.). Es ist nämlich bald Frühling und ich freu mich schon ein bisschen auf den Geruch von frischem Hähnchen, ist klar. Aber solang Dein Style weiter so ungepflegt – sorry, ist so! – daher kommt, wird das nichts. Also: ahn das, bitte, da draußen (am Kotti) gibt es auch noch Menschen mit kornklarem Hygienebewusstsein.


Viele Grüße und so,

Dein Nachbar Schmitzi


P.S.: Check it out, Tipps direkt aus der Family.


Video via Bundesregierung.de


EDIT: Hatte Fieber.


EDIT2: Wow, da “klaut” (öffentlich zugänglich, mit Downloadlink) man der Bundesregierung ein Video von der Seite, um es auf dem eigenen Blog einzubinden, und 2 Tage später ist nicht nur dieses Video aus meinem Vimeo-Account entfernt, sondern alle anderen ebenfalls. Neiss!

25.2.11, Heide 11 | Du hast Angst vor’m Hermannplatz


Es ist ja nun nicht so, dass ich mich häufig gen Hermannplatz verirre. Meistens achte ich penibel darauf, dass ich maximal in den bereits vollständig gentrifizierten Teilen Neuköllns knapp südlich des Landwehrkanals meine Runden drehe. Dort treffe ich öfter mal den ein oder anderen aus gemeinsamen Tagen im Zentrum Berlins. Es ist auch schön hier, das Bier ist das gleiche wie damals, die Hosen auch, bisschen weniger Rave, mehr graugetöntes Understatement. Das einzige aber, was mir am Hermi weiter südlich heimatlich vorkommt, sind Hamy, McDo und Karstadt. Das geht. Sowas gab es selbst in Bottrop – genau wie Gras im Park.

Trotzdem wird hier ständig einer auf keepin-it-real gemacht, von wegen Angst und tightem Shit und so. Bald aber tragen die Eingeborenen Neuköllns auch AA und hören RA-Podcasts, während sie hemmungslos irgendeinen Shit liken, mobil und so. iPhones haben sie ja eh schon, das habe ich selbst gesehen, mit eigenen Augen. Und wenn sie sich in Zukunft ihre Mieten leisten wollen, sollten sie langsam mal über Agenturjobs nachdenken – kleiner Tipp unter zukünftigen Nachbarn.

Das Ding ist, dass nicht ich vorm Hermannplatz Angst haben sollte – er sollte Angst vor mir haben. Denn ich komme mit meinen Brüdern und Schwestern in deine Bars – spätestens diesen Freitag. Dann ist Sellout, Babsi.


Mehr Infos gibt es nach dem Break oder auf Facebook. Außerdem rechts bei den Plakaten. Wanna see me dancing?

’25.2.11, Heide 11 | Du hast Angst vor’m Hermannplatz’ weiterlesen

Stil vor Talent Fashion | Winterkollektion 11/12


Ich prostituiere mich/schreibe Pressetexte für gute Freunde und gute Dinge:


Stil vor Talent, das Plattenlabel von DJ und Produzent Oliver Koletzki, ist längst in der Berliner Musik- und Clubszene angekommen. Seit nun mehr 5 Jahren werden neben der Musik auch erfolgreich Shirts, Hoodies und Beutel mit individuellen Prints vertrieben, die die Philosophie und Haltung des Labels auf die Straßen tragen sollen.

Doch war dies den verantwortlichen Designerinnen Slawjana Ulrich und Theresa Bender nicht genug. Sie wollten mehr – eigene Schnitte, Formen und Farben sollten es sein. In der ersten Stil vor Talent-Kollektion Sommer 2011 wurde dieses Vorhaben erstmals um- und nun mit der Winterkollektion 2011/12 konsequent fortgesetzt.

Klare Linien, eine breite aber stimmige Farbpalette sowie das Spiel mit verschiedensten Materialien von Seide über Leder und Schurrwolle bis hin zu Jersey machen die zweite Stil vor Talent-Kollektion nicht nur zu einem visuellen, sondern auch zu einem haptischen Erlebnis.

Die Stil vor Talent-Frau ist derweil reifer geworden.  Mit körperbetonten Bleistiftröcken im Verbund mit transparenten Seidenblusen, bezaubernden Maxiröcken kombiniert mit perforierten Ledercapes, sowie mondänen Kleidern vereint mit markanten Schulterpartien oder sinnlichen Rückenausschnitten betont sie selbstbewusst ihre weiblichen Reize.

Ferner entsteht durch verschiedene Lederapplikationen, abnehmbare Kragen, rustikale Latz- und Trägerinterpretationen eine nuancierte Balance zwischen den rauen, minimalistischen und den zarten femininen Tönen einer modernen Kosmopolitin.

Sinnlichkeit und Eleganz, aber auch Stärke sind die Schlüsselbegriffe der Winter Kollektion 2011/12 und machen diese zweifelsohne zu einer frappanten Glanznummer.



Mehr Infos zu Slawis und Resis Kollekte gibt es hier und da.

Mixtape: Peter Bounce | Rollin’ February

Der Junge ist in Aachen, das muss man sich mal vorstellen. Gegen den eigenen Kulturschock hat Piotr Bonz jetzt aber noch mal ein Demo-Mixtape zusammengeschustert. Das Ganze kommt diesmal wettergerecht mit mehr Tech und weniger Bounce, als man es aus dem Neuköllner Sommer gewohnt ist. Es ist jetzt auch Winter, was natürlich die sehr stark starke Sache daran ist. Wort. Legendär dürften auch die letzten paar Minuten sein bzw. werden. Bäm. Prost.


Peter Bounce | Rollin’ February (DL)


Mehr Peter gibt es auf Soundcloud und MySpace.

Fleet Foxes | Helplessness Blues


Fleet Foxes | Helplessness Blues (Download)


Musik via Soundcloud, Bild via A PAttern A Day