decalicious aus hamburg

die beiden hamburger jungs von decalicious sind french touch. etwas anderes war auch kaum zu erwarten, kommen die nordmänner doch langsam auch in der verschlafenen elbmetropole auf den geschmack. siehe digitalism, boys noize und co. veranstaltungen soll es inzwischen auch geben. gerüchteweise.

decalicious – la faviere (larsz chaptier remix) (dl) (ysi)

jedenfalls haben die dschungs mit ihrer single la faviere 76 massives backup von kandidaten wie tomboy, brodinski oder dlugosch bekommen. ein rework der nummer gibt es hier, flankiert durch einen remix, den die jungs selbst für liberation frequency gemacht haben. viel spaß dabei.

liberation frequency – aldente b-moll (decalicious remix) (dl) (ysi)

für mehr infos checkt kisu music, 040 recordings und das myspace der band. ware gibt es hier.